...perfekt gesteckt.

Normen und Richtlinien

Das Alufekt-Balkongeländer ist für die Verwendung im privaten Wohnbereich bestimmt. Hier gilt eine horizontale Anpralllast von 0,5 Kilonewton (KN) pro Meter Geländer. Das sind 50 kg pro Meter. Angesetzt wird diese Belastung am oberen Ende des Geländers.


Beispiel: Bei einer Geländerlänge von 3 Metern können 150 Kg, gleichmäßig verteilt, auf die gesamt Länge einwirken.


Die Geländerhöhe beträgt 900 mm. Ab einer Absturzhöhe von 12 Meter muss diese 1100 mm hoch sein. Senkrechte Abstände dürfen 120 mm nicht überschreiten. In Skandinavien dürfen es maximal 100 mm sein.

Im Außenbereich sind die Windlasten zu berücksichtigen. Diese richten sich nach dem Standort des Geländers und der Gebäudehöhe. Die ALUFEKT Geländer sind bis Windzone 2 zugelassen. Windzone 3 und 4 befinden sich lediglich im Küstenbereich Deutschlands. Eine Übersichtkarte zu den Windzonen ist im Internet leicht zu finden.

Die von ALUFEKT angebotenen Glasausführungen sind nach TRAV (Technische Richtlinie für Absturz sichernde Verglasung) geprüft. Die Prüfung wurde in einem unabhängigen Materialprüfamt in Deutschland durchgeführt. Das Prüfprotokoll kann in unseren Räumen eingesehen werden.

Die Befestigung des Geländers ist sehr individuell. Die gebräuchlichsten Varianten sind die Befestigung von oben auf der Fläche oder stirnseitig von vorn an Wand oder Deckenkante.

Der Untergrund kann aus den verschiedensten Materialien bestehen, beispielsweise aus Holz, Beton, Stahl oder Stein.

Lassen Sie sich vom örtlichen Fachhandel beraten, welche Befestigungsmittel- und methoden für Ihren Anwendungsbereich geeignet sind.

nach DIN 18065 und DIN 1055

Stand: 2011

[zurück]


* alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt./Ust. und zzgl. Versandkosten. - Änderungen und Irrtümer vorbehalten. © cmsprojekte.de